Ein neuer, direkter und anatomiegerechter ventraler Zugang zur Osteosynthese von Frakturen des Processus coronoideus ulnae. Experimentelle Kadaverstudie

B.J. Braun, A. Al Chamre & C. Braun
Fragestellung: Auf Grund der hohen Dichte an neurovaskulären Strukturen, Muskeln und Bandansätzen in der Ellenbeuge ist der Zugang zum Processus coronoideus ulnae kompliziert. Standardisiert wird von medial mit Ablösung der Flexoren und Pronatorenansätze und Mobilisation des N. u[for full text, please go to the a.m. URL]