Langzeit follow-up nach bipolarer Prothese vs. Platten-/Schraubenosteosynthese bei Radiuskopffrakturen

J. Zwingmann, A. Mehlhorn, S. Welke, H. Schmal & N.P. Südkamp
Fragestellung: Die operative Therapie dislozierter Radiusköpfchenfrakturen Typ Mason II bis IV ist umstritten. Eine Resektion kann zu einer Proximalisierung des Radius, Valgus- und Rotationsinstabilität führen. Dieses Risiko kann durch eine Osteosynthese durch Platten- und Schrauben o[for full text, please go to the a.m. URL]