Kombinierte dorsoventrale Versorgung von instabilen Verletzungen der thorakolumbalen Wirbelsäule mit einem distrahierbaren Wirbelkörperersatzimplantat. Bietet eine additive ventrale Stabilisierung Vorteile? Ergebnisse einer prospektiven klin. Studie

T.M. Heintel, H. Balling, R. Meffert & A. Weckbach
Fragestellung: Bei instabilen Verletzungen der thorakolumbalen Wirbelsäule, die mit einer höhergradigen Zerstörung der lasttragenden vorderen Säule einhergehen wird zunehmend die Entscheidung zum kombinierten dorsoventralen Vorgehen getroffen. Eine Erfolg versprechende Technik zu[for full text, please go to the a.m. URL]