Ausrisskraft zementaugmentierter Pedikelschrauben – Ein Vergleich zwischen Vertebroplastie- und hoch-viskösem, radiofrequenzaktiviertem Knochenzement

C. Deborre, T. Karius, T. Randau, C. Burger, D.C. Wirtz & H. Goost
Fragestellung: Die Zementaugmentation von Pedikelschrauben ist als Verfahren bei schwerer Osteoporose oder Revision anerkannt. Vorwiegend werden spezielle Pedikelschrauben genutzt, die eine Zementinjektion durch Schraube erlauben. Hierfür ist ein eher dünnflüssiger Zement notwendig. D[for full text, please go to the a.m. URL]