Reduktion der postoperativen Schluckstörungen nach ventraler Stabilisation der HWS bei Radikulo-/Myelopathie. 1-Jahres-Ergebnisse

M. Scholz, K.J. Schnake, A. Pingel, R. Hoffmann & F. Kandziora
Fragestellung: Die Verwendung einer zusätzlichen ventralen Platte bei der anterioren zervikalen intervertebralen Spondylodese ist ein akzeptiertes Operationsverfahren. Nach Verwendung einer zusätzlichen Platte werden in der Literatur langfristige Schluckstörungen bei bis zu 35% d[for full text, please go to the a.m. URL]