Dorsale Korrekturspondylodese bei adoleszenten idiopathischen Skoliosen Typ Lenke 3C und 6C mit Fokus auf den letzt instrumentierten lumbalen Wirbel

U. Elsner, V. Bullmann, U. Liljenqvist, F. Schiedel, R. Rödl & B. Vogt
Fragestellung: Die Studie untersucht anhand klinischer und radiometrischer Parameter, ob eine dorsale Instrumentationspondylodese (dI) bis zum kaudalen lumbalen Endwirbel zur Erhaltung lumbaler Bewegungssegmente bei doppelbogiger Skoliose (dS) Typ Lenke 3C und 6C ausreichend erscheint. Methodik: [for full text, please go to the a.m. URL]