Biomechanische Untersuchung zur osteosynthetischen Versorgung instabiler medialer Schenkelhalsfrakturen – Intertan vs. Schraubenosteosynthese vs. DHS –

M. Rupprecht, K. Püschel, M. Morlock, J.M. Rueger & W. Lehmann
Fragestellung: Die Therapie instabiler Schenkelhalsfrakturen wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Gängige osteosynthetische Verfahren wie die Schraubenosteosynthese (SOS) und die DHS sind dabei mit Komplikations- und Reoperationsraten von bis zu 35% assoziiert. Positive Erfahrungen in [for full text, please go to the a.m. URL]