Periacetabuläre Schraubenpositionierung – anatomische Grundlagen des vorderen und hinteren Pfeilers

B.G. Ochs, C.E. Gonser, A. Badke, B. Rolauffs & F. Stuby
Fragestellung: Minimal-invasive Osteosynthesetechniken in Form von perkutanen Schraubenosteosynthesen sind bei Acetabulumfrakturen auf ausgewählte Fälle beschränkt. Dies wird u.a. durch die komplexe dreidimensionale Beckengeometrie mit eng präformierten Schraubenkorridoren beding[for full text, please go to the a.m. URL]