Periacetabuläre Schraubenpositionierung mit 2D- und 3D-Fluoroskopie-basierter Navigation im Vergleich zur konventionellen Technik

B.G. Ochs, C.E. Gonser, T. Shiozawa, A. Badke, B. Rolauffs & F. Stuby
Fragestellung: Der Goldstandard in der operativen Versorgung von Acetabulumfrakturen ist die offene Reposition und die interne Plattenosteosynthese. Periacetabuläre Schraubenpositionierungen unter alleiniger Bildwandlerkontrolle sind aufgrund der komplexen Beckengeometrie technisch anspruchsvol[for full text, please go to the a.m. URL]