Behandlung von Knorpelschäden im Knie mit einer zellfreien dreidimensionalen Kollagen-Matrix

M.D. Schofer, C. Theisen, B.F. El-Zayat, S. Fuchs-Winkelmann & T. Efe
Fragestellung: Ziel dieser prospektiven, klinischen Studie ist die Untersuchung der Wirksamkeit eines azellulären Kollagen Typ-I-Gelimplantates zur Defektauffüllung von fokalen, klar abgrenzbaren Knorpeldefekten mit einer Fläche kleiner 11 mm Durchmesser im Bereich des Kniegelenkes. [for full text, please go to the a.m. URL]