Kombinierte autologe Knorpelzelltransplantation und valgisierende Tibiakopfosteotomie bei isoliertem Knorpelschaden der medialen Femurkondyle und geringgradiger Varusfehlstellung: Eine nicht-randomisierte Fall-Kontroll-Studie

G. Bode, G.M. Salzmann, H. Schmal, N.P. Südkamp & P. Niemeyer
Fragestellung: Die valgisierende Tibiakopfosteotomie (TKO) stellt ein anerkanntes adjuvantes Verfahren zur lokalen knorpelregenerativen Therapie (z.B. mittels autologer Knorpelzelltransplantation) bei Patienten mit isoliertem Knorpelschaden im Bereich der medialen Femurkondyle und Varusfehlstellung [for full text, please go to the a.m. URL]