Einfluss der operativen Versorgung der Syndesmosenruptur auf die Stabilität des oberen Sprunggelenks – Spannungsanalyse und Kadaverstudie

G. Stein, G. Schiffer, L. Müller, L. Ettmann, J. Koebke & U. Thelen
Fragestellung: Die operative Versorgung der isolierten oder als Begleitverletzung der distalen Fibulafraktur auftretenden Syndesmosenruptur erfolgt in der Regel durch eine Fixierung der Fibula an die Tibia. Diese Fixierung geschieht durch eine oder zwei Stellschrauben unterschiedlichen Durchmessers [for full text, please go to the a.m. URL]