Körpertemperatur bei Schockraumaufnahme – Bedeutsames Vitalzeichen aber abhängiger Risikofaktor für die Sterblichkeit des Schwerverletzten

H. Trentzsch, S.M. Huber-Wagner, S. Piltz, F. Hildebrand, W. Mutschler, R. Lefering & Traumaregister Der DGU
Fragestellung: Hypothermie (HT) bei Schockraumaufnahme, i.e. Körpertemperatur ≤35°C, gilt als Risikofaktor nach schwerem Unfalltrauma, was Sterblichkeit, Liegezeit & Komplikationsrate erhöht. Aus jüngerer Zeit liegen 3 Studien, basierend auf großen US-Datenbanken[for full text, please go to the a.m. URL]