Genauigkeit diagnostischer Parameter in der Detektion der Periprothetischen Hüftendoprotheseninfektion

M. Müller, L. Morawietz, C. Perka & S. Tohtz
Fragestellung: Die korrekte Diagnose der periprothetischen Hüft-TEP Infektion ist essentiell für das therapeutische Vorgehen und den Erfolg der Therapie. Eine offene Wunde, das Vorhandensein einer Fistel oder Eiter in der Punktion beweisen klar eine infizierte Prothese. Häufig ist abe[for full text, please go to the a.m. URL]