Die Navigation bei minimal-invasiver Implantation unikondylärer Schlitten bietet keinen Vorteil gegenüber der konventionellen Implantation

P. Weber, M. Pietschmann, S. Utzschneider, V. Jansson & P.E. Müller
Fragestellung: Die minimalinvasive Implantation unikondylärer Schlitten führt zu einer verkürzten Rehabilitation mit verbessertem funktionellen Outcome. Die schlechte Sicht beim minimalinvasiven Zugang kann zu einer Fehlpositionierung der Prothese führen, die exakte Prothesenimpl[for full text, please go to the a.m. URL]