TraumaNetzwerkD DGU – wie gut kehren neue Besen?

C. Kühne, C. Mand, R. Lefering, T. Topp, H. Siebert & S. Ruchholtz
Fragestellung: Aufgrund der heterogenen Verteilung und auch der z. T. sehr unterschiedlichen Ausstattung einzelner Schockräume in Kliniken die an der Versorgung schwer verletzter Patienten innerhalb Deutschlands teilnehmen, wurden von der DGU Empfehlungen zur Behandlung und Versorgung dieser Pa[for full text, please go to the a.m. URL]