Analyse von sekundären Zuverlegungen polytraumatisierter Patienten in einem überregionalen Traumazentrum

M. Frink, C. Zeckey, H. Andruszkow, P. Mommsen, C. Krettek & F. Hildebrand
Fragestellung: Eine gut organisierte Schwerverletztenversorgung muss in einem qualitativ hochwertigen Gesundheitssystem abgebildet sein. Dementsprechend werden vermehrt Traumanetzwerke mit dem Ziel gegründet, eine hohe Qualität in der Primärversorgung schwerstverletzter Patienten aber[for full text, please go to the a.m. URL]