Kann die Potenz der Knocheninduktion von autologem Stammzellkonzentrat durch den Einsatz von Platelet-rich plasma optimiert werden?

P. Jungbluth, M. Hakimi, J. Schneppendahl, A. Schek, M. Wild & J. Windolf
Fragestellung: Die Behandlung großer Knochendefekte im Bereich langer Röhrenknochen stellt weiterhin eine große Herausforderung dar. Eine mögliche Alternative zur autologen Spongiosaplatik ist die Defektauffüllung mittels autologem Stammzellkonzentrat (BMAC), hergestellt mit[for full text, please go to the a.m. URL]