Bedeutung von Knochenmineraldichte und Zementvolumen bei der Vertebroplastie

K. Kadletz, T. Geith, A. Büttner, P. Müller, V. Jansson & B. Wegener
Fragestellung: Die Vertebroplastie (VP) ist eine etablierte Methode zur Behandlung osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen vom Typ AO A1, mit Einschränkung auch A3.1. Ziel dieser Studie war es, eine standardisierte Methode zu entwickeln, um experimentell Wirbelkörperkompressionsfrak[for full text, please go to the a.m. URL]