„Antihormonelle Therapie, was bringt das denn nochmal?“ Eine Untersuchung über die Einflussfaktoren auf das Behalten von Informationen zur adjuvanten antihormonellen Therapie bei Brustkrebspatientinnen

Eva Kluge, Ute-Susann Albert, Winfried Rief & Yvonne Nestoriuc
Hintergrund: Die antihormonelle Therapie gehört bei Brustkrebs zu den wichtigsten Behandlungskomponenten. Für Patientinnen gibt es diesbezüglich eine unüberschaubare Menge an möglichen Informationsquellen, die sehr verwirrend und beängstigend sein können. Daher ist[for full text, please go to the a.m. URL]