Interessenkonflikt-Regulierung: Konzepte und offene Fragen zu ihrer Evaluation

David Klemperer, Hannes Knüppel, Daniel Strech & AG Interessenkonflikt-Regulierung Des DNEbM
Interessenkonflikte können als eine Quelle für Bias (Verzerrungen und systematischen Fehler) in medizinischen Informationen und medizinischen Handlungen verstanden werden. In letzter Konsequenz resultiert aus diesem Bias das Risiko einer geringeren Qualität medizinischer Versorgung. D[for full text, please go to the a.m. URL]