Methodik der Sekundärdatenanalyse

Holger Gothe
Hintergrund: Mit dem Begriff „Sekundärdaten“ werden Daten bezeichnet, die nicht eigens für wissenschaftliche Analysen erhoben werden, sondern ohne Bezug zum primären Erhebungsanlass, z.B. als Prozessdaten zur Leistungsabrechnung in der GKV, entstehen. Sekundärdatena[for full text, please go to the a.m. URL]