Potenziell inadäquate Medikation bei Schlaganfallbetroffenen in der nachstationären Versorgung

Martin Kohler & Dirk Peschke
Hintergrund: Schlaganfall ist eine Erkrankung des höheren Alters; etwa die Hälfte aller erstmaligen Schlaganfälle in Europa ereignen sich bei Personen über 73 Jahre [ref:1]. Aufgrund der zunehmenden Alterung der Bevölkerung wird bei gleich bleibenden oder nur leich[for full text, please go to the a.m. URL]