Zielgruppenspezifische Ansprache für den präventiven Hausbesuch: Wie erreichen wir die Richtigen?

Ulla Walter, Christiane Patzelt, Bernhilde Deitermann, Susanne Heim, Gudrun Theile, Christian Krauth & Eva Hummers-Pradier
Hintergrund: Als nicht erreichte Zielgruppen für Präventionsmaßnahmen im Alter gelten nicht mobile sowie sozial benachteiligte ältere Menschen, ältere Männer und Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen [ref:1]. In der Studie „Ältere gezielt err[for full text, please go to the a.m. URL]