Individuelle Diagnostik: zum Zusatznutzen von Proteomanalysen zur Diagnose des Prostatakarzinoms

Monika Nothacker, Dana Rütters, Susanne Weinbrenner & Günter Ollenschläger
Hintergrund: Die gängigen Diagnoseverfahren für das Prostatakarzinom weisen eine ungenügende diagnostische Sicherheit auf. Insbesondere um bei erhöhtem PSA-Wert unnötige Biopsien zu vermeiden, werden spezifische Biomarker erforscht. Für die Diagnosesicherung wird bereits[for full text, please go to the a.m. URL]