Herausforderungen in der Nutzen- und Schadensbewertung bei Patienten mit therapierefraktärer oder rezidivierter Erkrankung – am Beispiel von Patienten mit Hodgkin Lymphom

Melanie Messer, Andrea Steinzen, Christian Lerch, Bernd Richter & Annegret Herrmann-Frank
Hintergrund: Das IQWiG wurde beauftragt, eine Nutzenbewertung der allogenen Stammzelltransplantation mit nicht verwandtem Spender bei Patienten mit Hodgkin Lymphom (HL) durchzuführen. Das Projekt war durch zwei Besonderheiten gekennzeichnet. Zum einen ist die untersuchte Intervention keine Standardtherapie[for full text, please go to the a.m. URL]