Von der Evidenz zur Empfehlung – GRADE

Susanne Weinbrenner, Gero Langer & Jörg Meerpohl
Hintergrund: Da sowohl die Einschätzung der Qualität der Evidenz wie auch der Empfehlungsstärke nicht frei von subjektiven Urteilen sind, kommen Leitliniengruppen oft zu unterschiedlichen Empfehlungen, obgleich sie sich auf dieselbe Literaturbasis beziehen. Ziel der GRADE Arbeitsgruppe[for full text, please go to the a.m. URL]