Wie häufig werden nicht-indizierte Protonenpumpeninhibitoren nach Krankenhausentlassung von Hausärzten weiterverordnet?

Dirk Ahrens, Gesa Behrens, Wolfgang Himmel, Michael M. Kochen & Jean-François Chenot
Hintergrund: Der Umfang von Protonenpumpeninhibitor-(PPI-)Verschreibungen hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen, was nicht durch einen entsprechenden Anstieg säurebedingter Erkrankungen erklärbar ist. Aus anderen Ländern wurde von nicht leitliniengerechtem Einsatz von PPI in [for full text, please go to the a.m. URL]