Sichtweise von Hausärzten und Apothekern über die Auswirkungen der Medikamenten-Rabattverträge

Dagmar Gröber-Grätz & Markus Gulich
Hintergrund: Mit dem seit 1. April 2007 eingeführten GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz ist der Apotheker dazu verpflichtet, dasjenige Medikament abzugeben, mit dessen Hersteller die Krankenkasse des Versicherten einen Rabattvertrag hat, sollte auf dem Rezept bei „aut-idem“ kein [for full text, please go to the a.m. URL]