Schätzung der Vollzähligkeit der bundesdeutschen Krebsregisterdaten

Jörg Haberland, Ulrike Bandemer-Greulich, Benjamin Barnes, Joachim Bertz, Michael Hoopmann, Klaus Kraywinkel, Volkmar Mattauch, Bernd Schicke, Irene Schmidtmann & Roland Stabenow
Hintergrund: Wichtigste Voraussetzung für eine Nutzung epidemiologischer Krebsregisterdaten ist deren Vollzähligkeit, d.h. die Erfassung möglichst aller im Einzugsgebiet des Registers diagnostizierten Krebserkrankungen. Mehr als 25 Jahre hat die Dachdokumentation Krebs im Robert Koch-Institut[for full text, please go to the a.m. URL]