Untersuchung der Kommunikation bei der Übermittlung von HPV high risk-positiven Befunden – Ergebnisse einer Patientinnenbefragung

Kathrin Hänselmann, Melanie Kaiser, Martina Wankmüller, Ulrike Bussas, Maria Blettner & Stefanie Klug
Einleitung: In zahlreichen Studien wurde gezeigt, dass eine HPV-Infektion eine notwendige Ursache bei der Entstehung eines Zervixkarzinoms ist. Die Diagnose HPV high risk-positiv kann aufgrund mangelnden oder falschen Wissens eine starke Belastung für betroffene Frauen bedeuten. Ängste und[for full text, please go to the a.m. URL]