Quecksilberverwendung im handwerklichen Goldabbau in Simbabwe: Bestimmung der Krankheitslast von chronischer Quecksilbervergiftung durch den Environmental Burden of Disease-Ansatz

Nadine Steckling, Stephan Böse-O'Reilly, Paulo Pinheiro, Dietrich Plaß, Dennis Shoko, Uwe Siebert & Claudia Hornberg
Einleitung/Hintergrund: In Simbabwe/Afrika sind viele Einwohner von starker Armut betroffen und sichern ihren Lebensunterhalt durch Goldabbau in einem informellen Setting. Im Goldgewinnungsprozess wird Quecksilber verwendet, was sowohl bei den Minenarbeiter/-innen als auch bei den Anwohner/-innen[for full text, please go to the a.m. URL]