Psychisches Wohlbefinden im sozialen Kontext – Ein regionaler Vergleich

Simone Schneider
Ein zentraler Befund der sozialepidemiologischen Forschung weist auf soziale Unterschiede im gesundheitlichen Wohlbefinden hin. So berichten vor allem Personen aus Bildungsfernen und Einkommensschwachen Bevölkerungsschichten häufiger gesundheitliche Beschwerden als ihre Vergleichsgruppen. [for full text, please go to the a.m. URL]