Freiliegender Truncus brachiocephalicus – eine seltene Komplikation nach Dilatationstracheotomie

Ariane Buchal, Michael Sachs, Uli-Rüdiger Jahn & Thomas Schrom
Einleitung: Perkutane Dilatationstracheotomien gewinnen in der Versorgung von Intensivpatienten zunehmend an Bedeutung. Im Vergleich zur plastischen Tracheostomie stellt die Dilatationstracheotomie eine schnelle, kostengünstige und einfach reversible Methode dar. Zur Vermeidung von schwerwiegenden[for full text, please go to the a.m. URL]