Ergebnisse nach Versorgung des nicht abdichtbaren Tracheostomas nach Laryngektomie mit der individualisierten Tracheostoma-Epithese

Klaus Bumm, Basel Al Kadah, Elisabeth Klauck & Bernhard Schick
Die Stimmrehabilitation von Patienten nach Laryngektomie setzt voraus, dass ein gleichmäßig geformtes und nicht abdeckbares Tracheostoma vorliegt. Schwer abdichtbare Stomata erschweren eine suffiziente Stimmrehabilitation aufgrund von Leckagen, die den Aufbau eines für die Phonation notwendigen[for full text, please go to the a.m. URL]