Die Repression des SLPI Gens führt zu differentiell exprimierten microRNA- und Protein-Signaturen in humanen Kopf-Hals-Karzinomzelllinien

Christian Cordes, Tibor Görögh, Markus Hoffmann, Stefan Schreiber, Petra Ambrosch & Robert Häsler
Die exakten molekularen Mechanismen, die bei Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinomen (HNSCC) die Entstehung und Progression von Metastasen induzieren, sind bisher nur schlecht verstanden. Wir konnten kürzlich zeigen, dass sowohl das SLPI Gen als auch das SLPI Protein im Vergleich von metastasierenden[for full text, please go to the a.m. URL]