Bedeutung des präoperativen SUV in der FDG-PET/CT in Korrelation zum molekularen Expressionsmuster von Lymphknotenmetastasen hinsichtlich der diagnostischen Treffsicherheit bei Kopf-Hals-Karzinomen

Rafael Piñol, Maliha Sadick, Sabine Frey, Sandra Haus, Hany Kayed, Stefan Schönberg, Karl Hörmann & Haneen Sadick
In der präoperativen Staginguntersuchung von malignen Kopf-Hals-Tumoren ist die FDG-PET/CT ein etabliertes Verfahren für die Beurteilung suspekter Lymphknoten. Das Ziel der noch laufenden Studie war es, den Stellenwert und die diagnostische Treffsicherheit des präoperativ erhobenen[for full text, please go to the a.m. URL]