Die Bedeutung der primär chirurgischen Therapie in der Behandlung von T1 Oropharynxkarzinomen

Georgios Psychogios, Alexander Karatzanis, Frank Waldfahrer, Heinrich Iro, Konstantinos Mantsopoulos, Michael Koch & Johannes Zenk
Einleitung: Die nicht operative Therapieverfahren zur Behandlung von frühen Oropharynxkarzinomen haben sich in den letzten Jahren stark verbreitet. Ziele dieser Arbeit sind das onkologische Ergebnis und den Funktionserhalt nach primär chirurgischen Therapie bei frühen Oropharynxkarzinomen[for full text, please go to the a.m. URL]