Diagnostik und Therapie des dehiszenten superioren Bogengangs

Oliver Emmerling, Jonas Park, Justus Ilgner & Martin Westhofen
Einleitung: Die knöcherne Dehiszenz des superioren Bogengangs ist ein seit 1998 bekanntes Krankheitsbild, das sich durch schall- und druckinduzierten Schwindel, eine Autophonie, eine tieftonbetonte Schalleitungsschwerhörigkeit sowie eine erniedrigte Reizschwelle in den cVEMP- und oVEMP-Ableitungen[for full text, please go to the a.m. URL]