Individuelle Prävention von MRSA und Staphylococcus aureus Infektionen bei Cochlear Implant Patienten

Natalie Kanaan, Karolin Graf, Anke Lesinski-Schiedat & Thomas Lenarz
Für den langfristigen Erfolg von Cochlea-Implantationen spielt die Beherrschung möglicher postoperativer Infektionen eine wesentliche Rolle. Im Keimspektrum solcher Infektionen finden sich häufig Keime wie Staphylococcus aureus, ein Bakterium, das bei ca. 30% der Bevölkerung[for full text, please go to the a.m. URL]