Cochlea-Implantation bei einseitiger Taubheit: Vorgehen und Ergebnisse bei einem Kind

Wibke Mons-Bajorath, Julia Weber, Thomas Lenarz & Andreas Büchner
Einleitung: In Deutschland treten jährlich ca. 16.000 neue Fälle der einseitigen Taubheit auf. Eine Versorgung des geschädigten Ohres mit einem Cochlea-Implantat (CI) ermöglicht den Betroffenen die Verarbeitung von Höreindrücken. Gerade die Versorgung von Kindern gehört[for full text, please go to the a.m. URL]