Rezidive nach Gehörgangsexostosenoperation – Mythos oder Realität?

Wolfram Pethe & Klaus Begall
Hintergrund: Die Entfernung von Gehörgangsexostosen ist der häufigste operative Eingriff im Bereich des äußeren Gehörganges. Trommelfellperforationen, Verletzungen der Kette, Wundheilungsstörungen, Ohrgeräusche, Hörverschlechterungen, Schmerzen und die Parese [for full text, please go to the a.m. URL]