Klinische und audiologische Untersuchung nach Versorgung mit teilimplantierbaren magnetverankerten Knochenleitungshörsystem ohne offene Implantate

Ralf Siegert & Jan Kanderske
Einleitung: Nachuntersuchung der mit dem teilimplantierbaren, magnetverankerten Hörgerätesystem versorgten Patienten Patienten und Methoden: Bei den versorgten Patienten bestand eine ein- oder beidseitige, schallleitungsbedingte Schwerhörigkeit oder eine einseitige Taubheit. Mittels[for full text, please go to the a.m. URL]