Einfluss von anspruchsvollen Hörsituationen auf die Herzfrequenzvariabilität (HRV)

Natalie Vogel, Robert Mlynski, Wafaa Shehata-Dieler, Rudolf Hagen & Andreas Radeloff
Einleitung: Als Herzfrequenzvariabilität (HRV) wird die Frequenzänderung zwischen den einzelnen Herzaktionen bezeichnet. Da das autonome Nervensystem – vor allem über die respiratorische Sinusarrhythmie – einen großen Einfluss auf die HRV hat, kann umgekehrt von der[for full text, please go to the a.m. URL]