Epiplating Mono – Eine neue Implantatgeometrie für die Epithetik

Philipp A. Federspil, Mathias H. Schneider & Peter K. Plinkert
Einleitung: Mit den Titanplatten des Epiplating®-Systems lassen sich eine sehr große Anzahl an Gesichtsdefekten implantologisch versorgen. Problembereiche für dieses System waren bisher lediglich Knochenareale mit dünner Hautbedeckung z. B. nach Spalthauttransplantation, da es hier[for full text, please go to the a.m. URL]