Malignes Melanom der Nasenhaupthöhle – Neuste Leitlinien zu diagnostischem und therapeutischem Vorgehen: Ein Fallbericht

Liv Iwers, Stefan Stolle & Thomas Lenarz
Wir berichten über eine 60 jährige Patientin, die sich mit seit 3 Wochen rezidivierender Epistaxis und rechtsseitiger, täglich progredienter Nasenatmungsbehinderung in der Notfallsprechstunde vorstellte. Im HNO-Spiegelbefund zeigt sich eine etwa pflaumengroße, stark pigmentierte,[for full text, please go to the a.m. URL]