Aktivitätssteigerung im limbischen System als zerebrales Korrelat für die Nasenatmungsbehinderung beim Empty Nose Syndrom

Marc Scheithauer, Wolfgang Freund, Arthur Wunderlich & Bernd Schmitz
Einleitung: Das Empty Nose Syndrom (ENS) kann nach radikaler Nasenmuschelresektion resultieren und hat erhebliche Störungen der Nasenfunktion zur Folge. Die paradoxe nasale Obstruktion belastet ENS-Patienten beträchtlich. Neuroanatomische Areale die uns "freie Nasenatmung" suggerieren[for full text, please go to the a.m. URL]