Verändern sich retronasales Riechvermögen und das Schmecken in moderater Höhe?

Karin Schmidt, Thomas Hummel, Thomas Zahnert & Michael Kühn
Einleitung: Das menschliche Riechvermögen wird bereits beim Aufenthalt in moderaten Höhen (2700 m) durch den verminderten Luftdruck, eine niedrige Luftfeuchtigkeit und die milde hypobare Hypoxie beeinträchtigt. Inwiefern sich das Schmeckvermögen ebenfalls verschlechtert, wurde bisher[for full text, please go to the a.m. URL]