Die Behandlung der rezidivierenden Epistaxis bei Morbus Osler mittels Dioden-Laser-Koagulation: Erfahrungen und Behandlungsergebnisse

Georgios Tzamalis, Florian Bethge & Sergije Jovanovic
Einleitung: Die hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie, bekannt als M. Osler-Weber-Rendu ist eine autosomal dominante Gefäßanomalie mit Auftreten multipler Teleangiektasien der Haut und der Schleimhäute. Sie ist häufig mit einer rezidivierenden Epistaxis assoziiert die[for full text, please go to the a.m. URL]