Paragangliome des Kopf-Hals Bereiches: Ein Bericht über 183 Patienten (1989–2011)

Konstantinos Papaspyrou & Wolf Mann
Hintergrund: Paragangliome (PGL) des Kopf-Hals Bereiches kommen selten vor. Sie sind in der Regel gutartig, können an multiplen Lokalisationen erscheinen und weisen in 1% der Fälle klinische Zeichen hormoneller Aktivität auf. Bei mindestens 30% der PGL werden Mutationen der [for full text, please go to the a.m. URL]